Ghanaische Delegation zu Gast in Dortmund

Vertreter des National Film and Television Institute (NAFTI) haben ihre Sicht auf die afrikanische Migrationsberichterstattung geschildert (also in English)

mehr

Mega-Thema Migration: Welche Rolle spielen die Medien?

Das EBI richtete den ersten europäisch-afrikanischen Journalisten-Gipfel in Dakar aus. Medienvertreter aus 20 Nationen

mehr

Handbuch für Ombudsleute erschienen

Das arabischsprachige Handbuch geht aus dem EBI-Projekt "Ombudsleute in Tunesien" hervor. Nun ist es auch online verfügbar.

mehr

New Research School »MEDAS 21 – Global Media Assistance in the 21 Century«

Sponsored by Volkswagen Foundation the research school will start in mid-2018. It is one of eight projects in the program »Science and Professional Practice in Graduate Education«.

mehr

"What if...? Safety Handbook for Women Journalists"

SIIC-fellow and longtime war correspondent Abeer Saady gives practical advice on personal experience in her new book. It is specially addressed to women journalists working in conflict

mehr

Zwischen Königshaus und Flüchtlingscamp

Journalistik-Studenten der TU Dortmund waren auf einer 12-tägigen Recherche-Reise in Jordanien. Es ging unter anderem um den syrischen Bürgerkrieg oder die Bedeutung des Islams.

mehr

"Media and Transparency – A Global Perspective"

The international conference in June 2018 aims to set a starting point for a comparative global research on media accountability.

mehr

Die polnische Pressefreiheit unter der Lupe

Acht Journalistik-Studierende reisten für eine Woche nach Breslau, um mehr über die polnische Medienlandschaft zu erfahren. Dabei recherchierten sie Beiträge fürs EJO.

mehr

Meinungsfreiheit in Europa und Brasilien: Konferenz in Lateinamerika

Das EBI zu Gast in Brasilien: Bei "Medien, Accountability und Meinungsfreiheit in Europa und Lateinamerika" ging es um die Herausforderungen des digital Wandels.

mehr

Deutsche und polnische Medien im Fokus

In einem deutsch-polnischen Themenspezial nehmen die deutschen und polnischen Redaktionsteams des EJO Entwicklungen in den beiden Medienmärkten unter die Lupe.

mehr